Mauritius Reiseführer

Der komplette Reiseführer für Mauritius

Aktivitäten in der Natur

Die Flamboyant-Allee

Die feuerrote Allee ist besonders zum Jahresende einen Besuch wert Die feuerrote Allee ist besonders zum Jahresende einen Besuch wert

Immer zum Jahresende fangen die Flammenbäume auf Mauritius an zu blühen und zwar in leuchtendem Rot. Wenn Teile der Landschaft sich rot färben, wissen die Einheimischen, dass das Jahr sich dem Ende neigt. Die Bäume werden daher auch Neujahrsbäume - auf mauritischem Kreol bouquet bananè - genannt. Eine ganze Allee davon kann man am Straßenrand zur Médine Zuckerrohrfabrik bestaunen. Fährt man die Straße vor den Produktionshallen entlang, kann man, neben dem roten Farbenmeer, auch Gelb blühende Jacaranda-Bäumen bewundern. Am Ausgang erwartet Besucher noch eine Allee von Königspalmen - die Fabrik ist wirklich ein kleiner botanischer Garten.

Adresse: Médine Limited, 4, Clarens Fields Business Park, Black River Road, Bambous
GPS: -20.271048, 57.405897
Telefon: +230 4016 101, Website

Blue Bay

Die Blaue Bucht erstreckt sich im Südosten von Mauritius, oberhalb des Blue Bay Marine Parks. Ihren Namen bekam die Bucht aufgrund der vielen Blautöne des Wassers, die von Nachtblau über Türkis bis in ein fast durchsichtiges Hellblau reichen. Der Grund dafür ist das der Bucht vorgelagerte Korallenriff, welches mit 22 Kilometern gleichzeitig auch die größte Lagune von Mauritius bildet und sich an den Parc Marine Blue Bay anschließt. Spiegelungen der Sonne in dem nur knapp 10 Meter tiefen Wasser, erzeugen die blaue Farbenpracht, die jährlich viele Besucher anlockt. Die warmen Wassertemperaturen und die fehlende Strömung bilden die optimalen Bedingungen für das Wachstum der Korallen. Hier findet man riesige Korallenabschnitte, die weit über 1.000 Jahre alt sind, sowie bunte Fische und Meeresschildkröten. Mit flachen Glasbodenbooten kann man die Lagune auf Touren erkunden. Vom Boot aus geht es dann ins kristallklare Wasser zum Schnorcheln, Tauchen oder einfach nur Schwimmen im endlosen Blau.

Adresse: Parc Marine Blue Bay
GPS: -20.444134, 57.716406
Kosten: Glasbodenboot: 1 Stunde ca. 5€ (200 MR)

Siebenfarbige Erde

Die Siebenfarbige Erde ist ein faszinierendes Naturschauspiel} Die Siebenfarbige Erde ist ein faszinierendes Naturschauspiel

Das Naturschauspiel um die mehrfarbige Hügellandschaft von Chamarel ist eine Sehenswürdigkeit, an der man als Mauritius-Besucher nicht vorbeikommt. Je nach Sonneneinstrahlung schimmert die Erde von Gelb über Orange bis Violett. Den unterschiedlichen Farbgebungen liegen Eisen- und Aluminiumoxide zugrunde, die über Jahrhunderte von Regengüssen aus der Erde gespült wurden. Als Tourist darf man die Siebenfarbige Erde nicht betreten. Im umliegenden Park gibt es jedoch einen schönen Rundweg, bis zu dessen Abgrenzung man das Farbenspiel bestaunen kann.

Adresse: Seven Coloured Earth, Le Palais de Barbizon: Sainte Anne Road, Chamarel
GPS: -20.440286, 57.373880
Telefon: +230 5499 4618
Eintritt: ca. 5€ (200 MR) inkl. Chamarel Wasserfälle

Botanischer Garten

Ein Muss für Botanik-Freunde ist Pampelmousse Gardens Ein Muss für Botanik-Freunde ist Pampelmousse Gardens

Als der älteste Botanische Garten der südlichen Hemisphäre gilt der im Ort Pamplemousses gelegene auf Mauritius. Der französische Gouverneur Mahé de Labourdonnais ließ ihn um 1746 dort anlegen und plante einen von den Holländern unabhängigen Gewürzgarten. Hier finden sich noch heute tropische Pflanzen aller Art wieder und sogar seltene Exemplare, wie Talipot-Palmen. Riesige Wasserlilien zieren die Becken und Teiche des Parks und Affenbrotbäume wachsen entlang der Wege. Als Besucher kann man sich in dem Park ganz ungezwungen bewegen und diesen auf eigene Faust erkunden. Wer mag, kann an einer Führung teilnehmen, bei der im Anschluss sogar Ableger der tropischen Pflanzen zum Kauf als Souvenir angeboten werden. Die Führungen werden auf mehreren Sprachen angeboten, unter anderem auch auf Deutsch.

Adresse: Mapou Goodlands Road, Pamplemousses
GPS: -20.107285, 57.579237
Öffnungszeiten: täglich von 8:30 - 17:30 Uhr

Der Weinende Felsen

Das Örtchen Souillac liegt ganz im Süden von Mauritius. Dieser Teil der Insel ist nicht von einem Korallenriff umgeben, weshalb das Meer hier rauer und wilder ist. Große Wellen umspülen die steinigen Klippen der Küste und sorgen oft für imposante Fontänen. Der Weinende Felsen - La Roche Qui Pleure - liegt etwa 600 Meter hinter dem Strand von Gris Gris und mit viel Fantasie, erkennt man die über den Felsen fließenden Wassermassen als Tränen.

GPS: 20.525072, 57.530417

Wasserfälle Grand Rivière Sud Est

Nahe der Ortschaft Deux Frères stürzt sich einer der wasserreichsten Flüsse von Mauritius spektakulär in eine malerische Schlucht, bevor er ins Meer mündet. Viele Anbieter unternehmen Bootstouren dahin, um die Wasserfälle bequem von der Meerseite aus betrachten zu können. Wer keine Tour in Kauf nehmen möchte, kann zu Fuß zum Wasserfall Wandern.

GPS: -20.292383, 57.762891

Bras D’Eau Nationalpark

Niedliche Affen wie dieser sind im Bras D'Eau Nationalpark zu entdecken Niedliche Affen wie dieser sind im Bras D'Eau Nationalpark zu entdecken

Eine zauberhafte Wasser-Wald-Landschaft hält der 2011 eröffnete Nationalpark Bras D’Eau für seine Besucher bereit. Seltene Vögel, Affen, Orchideen und Wildschweine können hier beobachtet werden. Viele große Fischteiche zieren die Grünflächen des Parks und vervollständigen das gepflegte Bild des Naturparks. Auf dem Gelände befinden sich auch die Ruinen einer alten Zuckermühle.

Adresse: Bras D'Eau Visitor's Center
GPS: -20.145302, 57.726578
Telefon: +230 410 5362
Öffnungszeiten: 09:00 - 17:00

La Nicolière

Der große Stausee des Nordens ist einen Ausflug wert. Vom kleinen Ort Villebague aus, vorbei an Nadelbäumen, geht es die Straße mit dem Auto hoch hinauf in die waldigen Berge rund um den Stausee. Die frische Luft und die Landschaft lassen einen vergessen, dass man sich gerade auf Mauritius befindet. Nach einer Weile erreicht man dann die Aussichtsplattform, der Damm über dem Stausee. Wer hier rüberläuft, hat einen wunderschönen Ausblick über die nördliche Insel und die Bergkette.

GPS: -20.158918, 57.617576

Telfair Garden

Wunderschöne Pflanzen gibt es im Telfair Garden Wunderschöne Pflanzen gibt es im Telfair Garden

Berühmt für seinen alten Baumbestand, ist der Telfair Garden ein beliebtes Ausflugsziel für alle Naturliebhaber und Botanik-Fans. Der schöne Park beinhaltet viele alte Mandelbäume, Obstbäume, Bananenstauden und einen riesigen Banyan-Baum. Er wurde um 1820 von dem englischen Schiffsarzt und Pflanzenfreund Charles Telfair angelegt. Das alte Wasserbecken im Park Lavoir, diente früher als Kleidungs-Waschstelle für die Sklavenfrauen.

Adresse: Telfair Garden, Route Royal, Souillac
GPS: -20.521072, 57.522884
Öffnungszeiten: stets geöffnet
Eintritt: kostenfrei

La Vallée de Couleurs

Das abgelegene Tal weist vulkanische Erde aus 23 Farben vor. Dennoch ist es längst noch nicht so bekannt wie die siebenfarbige Erde in Chamarel. Touristen kommen dennoch hierher, um die zahlreichen Aktivitäten, wie Ziplining, Wasserlaufen und Quad Biking, zu nutzen. Mit seinen vielen sprudelnden Wasserfällen, stillen Teichen, Farngärten und grandiosen Aussichtspunkten, ist das Tal auf jeden fall einen Besuch wert. Auf tollen Wanderpfaden kann man seltene Tiere und Pflanzen beobachten.

GPS: 20.457667, 57.485278
Telefon: +230 5471 8666
Öffnungszeiten: täglich 09:00 - 17:00 Uhr

Teeplantage Bois Chéri

Eine Teepflückerin auf der Teeplantage Bois Chérie Eine Teepflückerin auf der Teeplantage Bois Chérie

Die Teefelder von Bois Chéri erstrecken sich auf den grünen Hügeln im Hinterland von Souillac. Die Besichtigung einer Teeplantage auf Mauritius ist während des Urlaubs ein Muss. Die kostbaren Teeblätter, die einst von den Engländern eingeführt wurden, werden noch heute von Hand gepflückt. In der angeschlossenen Fabrik werden sie nach der Ernte zu vollmundigem Tee verarbeitet. Die Führung durch die Fabrik und das integrierte Teemuseum endet mit einer Teeverkostung in einem malerischen Aussichtspavillon. Im Shop der Fabrik kann man dann seinen Lieblingstee als Souvenir kaufen.

Adresse: Bois Cheri Road, Bois Cheri, Mauritius
GPS: -20.521072, 57.522884
Telefon: +230 617 9109, Website
Öffnungszeiten: Mo-Fr 08:30 - 16:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene 400, Kinder 200 Rupien

Salzsalinen in Tamarin - Les Salines

Meersalz oder auch Fleur de Sel aus den Salzsalinen in Tamarin Meersalz oder auch Fleur de Sel aus den Salzsalinen in Tamarin

In den Meerentsalzungsbecken von Tamarin wird auch heute noch auf natürliche Weise Meersalz - sogenanntes Fleur de Sel - gewonnen. Da Tamarin die niederschlagsärmste Region auf Mauritius ist, eignet sie sich perfekt für die etlichen Verdunstungsbecken, die im Laufe der Jahre dort errichtet wurden. Auf einer Führung über die verschiedenen Gelände, wird einem die Salzgewinnung erklärt und im Souvenirshop kann man sich dann das abgepackte Salz für zu Hause kaufen.

GPS: -20.335788, 57.368697

Vallée de Ferney

Das Naturschutzgebiet Vallée de Ferney Das Naturschutzgebiet Vallée de Ferney

Das über 200 Hektar große Naturschutzgebiet bietet Zuflucht für viele seltene Arten - darunter der vom Aussterben bedrohte Kestrel-Falke. Derzeit leben wieder 400 Exemplare auf Mauritius - 15 alleine im Gebiet rund um den Park. Zudem werden hier endemische Pflanzen gezüchtet und ausgewildert. Besucher können beim Bird-Watching der Falkenfütterung zuschauen. Auf dem Gelände gibt es auch einen geführten drei Kilometer lagen Hiking-Track mit schönen Aussichten, eine kleine Kaffeeplantage und ein Museum.

Adresse: B28, Vieux Grand Port
GPS: -20.361981, 57.705566
Telefon: +230 729 1080
Öffnungszeiten: täglich 10-15 Uhr