Warum wir die Nummer 1 für deinen Urlaub auf Mauritius sind!

Mauvillas.com
+49 (0)521-800643-10
Mo-Do: 10-18 Uhr · Fr: 10-16 Uhr

Mauritius Reiseführer

Der komplette Reiseführer für Mauritius

Touren zu den Nachbarinseln

Île aux Aigrettes

Das wunderschöne Naturschutzreservat Île aux Aigrettes beheimatet zahlreiche bedrohten Tier- und Pflanzenarten Das wunderschöne Naturschutzreservat Île aux Aigrettes beheimatet zahlreiche bedrohten Tier- und Pflanzenarten

Die kleine 26 Hektar große Koralleninsel ist ein Naturparadies. Gleichzeitig ist sie ein Naturschutzreservat der Mauritian Wildlife Foundation (MWF). Hier finden sich viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten wieder, die es sonst nirgendwo mehr gibt, wie den Telfair-Skink, Riesenschildkröten, die rosafarbene Mauritius-Taube und Ebenholz. Die Insel befindet sich ca. einen Kilometer vor der Küste der Stadt Mahébourg und liegt inmitten des Riffs, welches Mauritius vorgelagert ist. Touristen können in vorangemeldeten Gruppen mit kleinen Booten zur Insel übersetzen und das einmalige Ökosystem eigenständig oder in geführten Touren bewundern.

Adresse : Besucherinformation der MWF, Pointe Jérome
GPS: -20.420251, 57.732960
Öffnungszeiten : die Boote fahren jede halbe Stunde Mo-Sa: 9:30 - 10:30 & 13:30 - 14:30, So: 09:30 - 10:30

Coin de Mire (Gunners Coin)

Das bemerkenswert Felsen von Coin de Mire sind auch auf Mauritius eine Besonderheit Das bemerkenswert Felsen von Coin de Mire sind auch auf Mauritius eine Besonderheit

Die kleine unbewohnte Insel Coin de Mire liegt im äußersten Norden von Mauritius und wartet mit einer markanten Felsküste auf. Die 167 Meter hohe Spitze der Insel, bildet auch gleichzeitig ihren höchsten Punkt. Obwohl das Festland von Mauritius nur fünf Kilometer entfernt ist, wurde das Eiland aufgrund der steilen und unbegehbaren Felsklippen nie bevölkert. Heute ist es ein geschütztes Naturreservat und die Heimat für viele endemische Vogelarten, unter anderem des tropischen Weißschwanzvogels. Die Gewässer rund um die Insel sind ein beliebter Tauch-Hotspot. Im Rahmen von geführten Tauchausflügen zum Beispiel ab Pereybère, kann man hier auf große bunte Fischschwärme aus Clownfischen und Barrakudas treffen. Zudem liegt hier das im Jahre 1998 versenkte japanische Schiffswrack Djabeda. Auch Katamarantouren umfahren die Insel und mit etwas Glück kann man hier sogar Wale beobachten.

Adresse : Gegenüber vom Cap Malheureux
GPS: -19.942024, 57.619409
Dreamcatcher Catamaran Tours: +230 5705 0795

Île aux Cerfs

Die zahlreichen Strände von Île aux Cerfs machen die unterschiedlichsten Aktivitäten möglich Die zahlreichen Strände von Île aux Cerfs machen die unterschiedlichsten Aktivitäten möglich

Die wunderschöne und gut besuchte Nachbarinsel von Mauritius bietet schneeweiße Sandstrände und kristallklares Wasser. Das Wasser ist hier sehr flach und seicht, da die Insel innerhalb des Korallenriffs liegt, welches Mauritius umgibt. Vor allem viele Familien mit Kindern kommen daher gerne zum Baden hierher. Auf der Insel gibt es gute Verpflegungsmöglichkeiten - viele Imbissbuden befinden sich direkt am Strand. Die Bootstour mit dem Katamaran dauert gerade einmal 20 Minuten und geht vorbei an dichten Mangrovenwäldern. Die meisten Touren dieser Art starten ab Trou d’Eau Douce. Zusätzlich kann man sich auch ein Wassertaxi oder Speedboot mit Fahrer mieten, um schneller zur Insel zu gelangen. Wer es exklusiver mag, kann sich im Golfclub des 18-Loch großen Golfplatzes der Insel die Zeit vertreiben.

GPS: -20.271012, 57.804120
Telefon Golfclub: +230 402 7720, Web Golfclub

L'Îlot

Hier kann man wie Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel Urlaub machen und die wunderschöne Natur und Ruhe genießen. Ganz alleine ist man dann aber doch nicht - auf der Insel steht eine traumhafte Villa, die man mieten kann. Die Strände der kleinen Insel sind strahlendweiß und das Meer ist türkisblau. Vom Strand Roches Noires führt ein kleiner Weg zum Pointe des Roches Noires und von dort sind es nur noch ca. 100 Meter über ein Ponton ins Meer bis zum kleinen Eiland.

Adresse: Roches Noires, Mauritius
GPS: -20.103035, 57.729962

Île d’Ambre

Das Inselparadis Île d'Ambre ist ein echter Geheimtipp Das Inselparadis Île d'Ambre ist ein echter Geheimtipp

Weit entfernt vom Massentourismus und ein echter Geheimtipp ist die kleine flache Insel Île d’Ambre im Norden von Mauritius. Sie hat lediglich zwei kleine Sandstrände und es verirren sich nur wenige Touristen hierher. Unter anderem mit dem Seekajak ist die Insel in einer guten Stunde von Grand Bay zu erreichen. Vorbei geht es an wunderschönen Mangrovenwäldern bis man endlich das kleine Inselparadies für sich entdecken kann.

GPS: -20.033611, 57.695000
Telefon: +230 5752 0046 Website Kajattouren

Île aux Fouquets

Die nach dem Fouquet Sturmvogel benannte Insel ist heute eher unter dem Namen Ile aux Phares bekannt und ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge. Verschiedene Bootstouren fahren ab Blue Bay, Mahébourg und Vieux Grand Port die Insel täglich an. Der schöne Sandstrand der kleinen Eilands eignet sich perfekt zum Baden und Relaxen. Zudem kann der alte, verlassene Leuchtturm, der in der Mitte der Insel ragt, erkundet werden.

GPS: -20.395375, 57.777690

Îlot Vacoas

Die winzige Insel direkt neben der Ile aux Fouquets trumpft mit einem breiten, grobkörnigen Sandstrand auf und wird daher gerne von Tagestouristen zum Baden besucht. Auch hierher starten tägliche Bootstouren ab Blue Bay, Mahébourg und Vieux Grand Port. Ansonsten ist das Eiland nur von flachen Sträuchern bewachsen - die Einheimischen nennen sie daher auch die 'Baumlose Insel'.

GPS: -20.397776, 57.770276

Île de la Passe

Der Zwerg, der eine riesige Festung beherbergt, ist eine winzige Insel direkt an der natürlichen See-Öffnung Passe, die den Eingang zum Hafen von Vieux Grand Port bildet. Zu Seefahrtszeiten wurde der Hafen streng bewacht, um sich vor Piraten und feindlichen Angriffen zu schützen. Noch heute kann man auf der Insel alte Münzen, Uniformknöpfe und Scherben finden - Relikte aus längst vergangenen Schlachten.

GPS: -20.399029, 57.767526

Die nördlichen Inseln

Schon die Bootsfahrt zu den schönen nördlichen Inseln Maurtius' ist ein eindrucksvolles Erlebnis Schon die Bootsfahrt zu den schönen nördlichen Inseln Maurtius' ist ein eindrucksvolles Erlebnis

Hierzu zählen Round Island, die Vogelinsel Île aux Serpents, die ehemalige Quarantäne-Insel mit Leuchtturm Ile Plate und die kleine, durch einen strömungsreichen Kanal von der Flat Island getrennten Insel Ilot Gabriel. Auf verschiedenen Tages-Bootstouren, kann man alle nördlichen Inseln besuchen. Es wird gebadet, getaucht, geschnorchelt und gepicknickt - ein wunderbares Erlebnis, das auf keiner Reiseroute fehlen sollte.

GPS: 19.872280, 57.656971
Bootstouren: Delphin, traditionelle Piroge, Touren ab Grand Bay, Tel: +230 2637 647
Dreamcatcher, Katamaran-Touren ab Grand Bay, www.dreamcatcher-mauritius.com, Tel: +230 5722 6878
Top Cat, Katamaran-Touren ab Grand Bay, Tel: +230 5790 8123

Île des Deux Cocos

Die kleine Privatinsel ist der traumhaften Blue Bay im Südosten von Mauritius vorgelagert und von dort aus mit dem Schnellboot in nur 10 Minuten zu erreichen. Auf der exklusiven Insel gibt es eine Luxusvilla im mauritianischen Stil, in der man auch übernachten kann. Zudem gibt es Tagesausflüge zur Insel, inklusive Verpflegung im luxuriösen Restaurant, wo man sich einen ganzen Tag lang verwöhnen lassen kann. Die Île des Deux Cocos ist auch bekannt für ihr tollen Tauch- und Surfspots.

GPS: 20.449445, 57.710756
Telefon: +230 698 9800, website

Îlot Sancho

Die Mini-Insel ist bei Ebbe fußläufig von der gegenüberliegenden Seite - dem Strand der Baie du Jacotet, zwischen Bel Ombre und Chemin Grenier - zu erreichen. Das steinige Terrain eignet sich gut für spannende Erkundungstouren auf denen man unter anderem viele Krabben in den Felsen erspähen kann. Kleine Pfade führen ins Innere der Insel, die man leicht in 20 Minuten umwandern kann. Die Îlot Sancho ist zudem bekannt für ihre rauschenden Partys, die hier von Zeit zu Zeit veranstaltet werden.

Adresse: Tamarin Bay, Tamarin 90921, Mauritius
GPS: -20.503899, 57.449145

Crystal Rock

Wie eine riesige Koralle sieht prachtvolle Felsen vor Mauritius aus Wie eine riesige Koralle sieht prachtvolle Felsen vor Mauritius aus

Der signifikante Felsen liegt zwischen der Insel Île de Bénitiers und der Ortschaft Le Morne. In vielen Reiseführern wird er auch als Riesenkoralle bezeichnet, was aber nicht der Wahrheit entspricht. In Wirklichkeit ist er ein ca. 7 Meter hoher Felsen aus vulkanischem Gestein, der aber aufgrund seiner Form und kargen Sträucher an eine Koralle erinnert. Der Felsen ist ein beliebtes Anlaufziel für viele Bootstouren und vor ihm kann man beim Schnorcheln eine Menge bunter Fische sehen.

GPS: -20.414294, 57.337600